Artists as Independent Publishers

Im Novem­ber 2019 fand das zwei­wö­chige inter­dis­zi­pli­näre Künst­ler­buch­pro­jekt Artists as Inde­pen­dent Publis­hers“ an der HfK statt. Inner­halb des Pro­jek­tes wurde das Künst­ler­buch als Mittel für kri­ti­sche Befra­gun­gen und als Platt­form für Kom­mu­ni­ka­tion zwi­schen unter­schied­li­chen künst­le­ri­schen Vor­ge­hens­wei­sen reflek­tiert. Die Teil­neh­men­den aus den Stu­di­en­gän­gen des Fach­be­reich Kunst & Design ent­wi­ckel­ten und pro­du­zier­ten Künst­ler­bü­cher, die tech­nisch mit frei gewähl­ten Druck­tech­ni­ken her­ge­stellt wurden. Die ein­zel­nen Bücher konn­ten indi­vi­du­elle Themen und Formen besit­zen – abhän­gig von den Ideen der Produzent*innen, soll­ten aller­dings in einer Auf­lage von min­des­tens 5 Exem­pla­ren pro­du­ziert werden. 

Das Pro­jekt hat seinen Ursprung an der HFK Bremen und ist ein­ge­bun­den in ein inter­na­tio­na­les Netz­werk – par­al­lele Ver­an­stal­tun­gen fanden an der Hoch­schule für Ange­wandte Kunst Wien, am Royal Col­lege London, an der Gedai Tokio sowie an der St-Lucas Ant­wer­pen statt. Ab Früh­jahr 2021 wird eine Aus­wahl der Publi­ka­tio­nen im Rahmen von unter­schied­li­chen Aus­stel­lun­gen in Bremen und den Part­ner­städ­ten prä­sen­tiert. Den Auf­takt macht die Aus­stel­lung Artists as Inde­pen­dent Publis­hers“ im Museum Weser­burg Bremen in Ver­bin­dung mit dem Bremer Stu­di­en­zen­trum für Künst­ler­bü­cher.
https://​weser​burg​.de

Die Ver­an­stal­tung wurde in Vor­trä­gen, Kurz­work­shops und Gesprä­chen inspi­riert von: Gloria Glit­zer, Berlin; Kor­ne­lia Hoff­mann, Bremen; Dirk Mein­zer, Ham­burg; Tine Melzer, Zürich; Stef­fen Miss­mahl, Köln; Feli­ci­tas Rohden + Student*innen, St-Lucas Uni­ver­sity Col­lege of Art and Design Ant­wer­pen.

Prof. Stephan Baumkötter, Marion Bösen – Werkstattleitung Manueller Druck, Prof. Katrin von Maltzahn, Prof. Tania Prill